BFW begrüßt Baustaatssekretär Wanderwitz auf dem Deutschen Immobilien Kongress

„Heimat 4.0 – Immobilienwirtschaft mit Zukunft“: Unter diesem Motto lädt der BFW Bundesverband Freier Immobilien- und Wohnungsunternehmen zum diesjährigen Deutschen Immobilien Kongress am 19. April. Neben rund 300 Gästen aus Wirtschaft, Verwaltung und der Politik begrüßt der BFW im Berliner AXICA auch den neuen Staatssekretär für Bau und Heimat aus dem Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat, Marco Wanderwitz.

„Wir freuen uns auf die Rede des Staatssekretärs und sind gespannt zu erfahren, welche konkreten Schwerpunkte das Ministerium beim Thema Bauen und Wohnen in den kommenden vier Jahren setzen wird“, sagte Andreas Ibel, Präsident des BFW Bundesverbandes, heute in Berlin. Ibel betonte: „Sowohl der Rückgang bei den Baugenehmigungszahlen, als auch die Ergebnisse des neuen BFW-Neubauradars haben gezeigt: Wir brauchen dringend weitere Impulse, damit der Wohnungsbaumotor bei steigenden Zinsen nicht abstirbt. Deshalb ist es eine gute Nachricht, dass Bundesbauminister Seehofer noch vor dem Sommer zum „Wohn-Gipfel“ einladen will.“

Die aktuelle gesellschaftliche Debatte rund um den Begriff „Heimat“ wird nach der politischen Einordnung des Staatssekretärs vom Innenpolitik-Chef der Süddeutschen Zeitung, Heribert Prantl, skizziert. Warum das Thema Bauen und Heimat miteinander gedacht werden muss und wie dabei die künftigen Herausforderungen für die Immobilienbranche gestemmt werden können, wird anschließend in verschiedenen Themenblöcken zu Zukunftstrends, Umwelt, Innovation und Digitalisierung aufgezeigt. In zwei Diskussionsrunden präsentieren BFW-Mitgliedsunternehmen und Partner aus anderen Branchen best practices und diskutieren aktuelle Entwicklungen mit Dr. Dorothee Stapelfeldt, Senatorin in der Behörde für Stadtentwicklung und Wohnen in Hamburg, und dem stellvertretenden Vorsitzenden der FDP-Bundestagsfraktion Michael Theurer.

Detaillierte Programminformationen und das Anmeldungsformular finden Sie unter www.bfw-bund.de. Pressevertreter werden gebeten, sich bei email hidden; JavaScript is required anzumelden. Für Journalisten ist die Teilnahme am Kongress kostenfrei.

BFW-PM_Neuer Baustaatssekretär auf DIK pdf Datei ansehen —  Datei herunterladen

Teilen Sie diesen Beitrag: