Netzwerke

“Unsere Netzwerke” 

Um die Interessen unserer Mitglieder erfolgreich und aktiv vertreten zu können, sind wir u.a. in Planungsbeiräten, Netzwerken und Dachorganisationen engagiert. Dies ermöglicht uns vertiefte Einblicke in die Entwicklungen der bayerischen (Immobilien-) Wirtschaft. Ebenso können wir mit verbandsübergreifenden Stellungnahmen die Bedeutung uns Risiken von Beschlüssen der öffentlichen Hand kommunizieren und ggf. alternative Vorschläge unterbreiten.

Aus- und Fortbildung ist uns wichtig: Ergänzend arbeiten wir eng mit dem Europäischen Bildungszentrum der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft (EBZ) zusammen.

Aktion Impulse für den Wohnungsbau

Bereits 2004 wurde auf Initiative des BFW Bundesverbands, des Zentralverbands des Deuten Baugewerbes (ZDB), Bundesverbands Baustoffe, Steine und Erden (BBS) sowie der Deutschen Gesellschaft für Mauerwerksbau (DGfM) die Aktion “Impulse für den Wohnungsbau” gegründet, die kammern- und verbandsübergreifend zusammenarbeitet. Mittlerweile zählen wir über dreißig Unterstützer und setzen uns im Rahmen von fünf Länderinitiativen u.a. für den regionalen.

 

vbw_Ur_RGB

Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e.V. (vbw)
Als branchenübergreifende Interessenvereinigung der bayerischen Wirtschaft repräsentiert die vbw 134 bayerische Arbeitgeber- und Wirtschaftsverbände, ferner 42 Einzelunternehmen. Diese beschäftigen fast 90% aller Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer im Freistaat Bayern. Als Landesvertretung der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände e.V. (BDA) und des Bundesverbands der Deutschen Industrie e.V. (BDI) äußert sich die Vereinigung zu wirtschafts- und gesellschaftspolitischen Themen.

 

Download

Arbeitsgemeinschaft der Bayerischen Immobilienverbände (ABI)
Die ABI bildet einen Zusammenschluss der wichtigsten Interessenvertretungen von Wohnungs- und Immobilienwirtschaft in Bayern. Die Arbeitsgemeinschaft setzt sich dabei aus dem BFW Landesverband Bayern e.V., Haus & Grund Bayern, Immobilienverband Deutschland (IVD) sowie dem Verband bayerischer Wohnungsunternehmen (VdW Bayern) zusammen. Die ABI will aktiv durch gemeinsame Positionierungen die Meinungsbildung bei Diskussionen um die deutsche Immobilienwirtschaft mitgestalten.

EBZ-Logo

Europäisches Bildungszentrum der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft (EBZ)
Das EBZ unterstützt Unternehmen, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie Führungskräfte der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft bei der Personalentwicklung. Es werden Zertifizierungslehrgänge, Qualifizierungsprogramme, Tagungen und Arbeitskreise angeboten – auch als berufsbegleitende Studiengänge. Um Theorie und Praxis in Einklang zu bringen, pflegt die EBZ enge Kontakte zu immobilienwirtschaftlichen Fachverbänden wie etwa dem BFW.
Das EBZ ist rechtlich als Stiftung organisiert. Zusammen mit dem VdW und GdW ist der Bundesverband Freier Immobilien- und Wohnungsunternehmen e.V. Stiftungsgeber. Der BFW engagiert sich u.a. mit einem eigenen Stipendium („BFW – Stipendium“). Wir möchten besonders befähigten Kandidaten das Fernstudium des B.A. Real Estate ermöglichen, um Nachwuchskräfte für die Immobilienwirtschaft begeistern und entsprechend fördern zu können