Maklerecht: Stellungnahme der BID Bundesarbeitsgemeinschaft Immobilienwirtschaft Deutschland

zum Entwurf eines Gesetzes zur Umsetzung der Verbraucherrechterichtlinie, zur Änderung des Verbrauchsgüterkaufrechts und zur Änderung des Gesetzes zur Regelung der Wohnungsvermittlung

Der vorliegende Entwurf dient u. a. der Umsetzung der Richtlinie 2011/83/EU des Europäischen Parlaments und des Rates vom 25. Oktober 2011 über die Rechte der Verbraucher (Verbraucher-rechterichtlinie) sowie einer Anpassung des Wohnungsvermittlungsgesetzes.

Ziel der Verbraucherrechterichtlinie ist es insbesondere, zu einem hohen Verbraucherschutzniveau und zum besseren Funktionieren des Binnenmarktes für Geschäfte zwischen Unternehmen und Verbrauchern beizutragen.

Hierfür werden insbesondere Regelungen der Informationspflichten und des Widerrufs bei außerhalb von Geschäftsräumen geschlos-senen Verträgen und bei Fernabsatzverträgen einander weitgehend angeglichen. Das Widerrufsrecht bei Verbraucherverträgen wird neu strukturiert und neu gefasst. Des Weiteren werden insbesondere abschließende Regelungen zur Rückabwicklung widerrufener Verträge in das BGB eingefügt.

Die vollständige Stellungnahme finden Sie im Download

Teilen Sie diesen Beitrag: