Herrmann verleiht Preis für Qualität im Wohnungsbau

Preis für Qualität im Wohnungsbau 2017

Preise für Qualität im Wohnungsbau erhalten Projekte in München und Ingolstadt – Bayerischer Innenminister überreichte Preise am Bayerischen Immobilienkongress

Am diesjährigen Bayerischen Immobilienkongress wurde der vom BFW Bayern und Deutschen Werkbund Bayern e.V. ausgelobte Preis für Qualität im Wohnungsbau 2017 verliehen. Der Preis zeichnet innovative, überwiegend frei finanzierte Wohnungsbauprojekte in Bayern aus, die durch hohe Qualität auf allen Planungsebenen überzeugen. Überreicht wurde er vom Bayerischen Staatsminister des Innern, für Bau und Verkehr Joachim Herrmann, MdL.

Die interdisziplinär besetzte Jury entschied sich zwei Projekte mit dem Preis für Qualität im Wohnungsbau auszuzeichnen und darüber hinaus zwei Anerkennungen zu vergeben.

Den Preis erhielten die Projekte:

  • Wohnen am Auwald, Ingolstadt | BU VV Dritte Immobilien GmbH & Co. KG |su und z Architekten PartG mbB | Studio B Landschaftsarchitektur
  • Wohn- und Geschäftshaus, München | Jost Hurler Beteiligungs- und Verwaltungs GmbH & Co. KG |03 Architekten GmbH | ver.de Landschaftsarchitektur GbR

Anerkennungen erhielten:

  • TW2 – Neubau eines Mehrgenerationenhauses, München | Erich Huber | Stuart Stadler Architekten VFA | Susanne Schmidt-Hergarten
  • Studio muc, München | SWI Schimpel und Winter Hausbau GmbH | steidle architekten | Grabner + Huber Landschaftsarchitekten

In der diesjährigen Jury war auch eine Vertreterin des Bayerischen Innenministeriums vertreten. Hermann bekräftigte unterdessen, dass gerade in den Metropolregionen wie München und Nürnberg-Erlangen die Nachverdichtung weiter angekurbelt werden solle. „So können die Städte schnell Bauland unter Schonung von Flächenreserven aktivieren. Gerade für eine Stadt wie München, die an ihrer Stadtgrenze angekommen ist und wo die letzten Reserven aufgebraucht sind, ist die Baulandaktivierung im Inneren ein Muss“, so Herrmann mit Blick auf die Landeshauptstadt.

 

Im Einzelnen gehörten der Jury an:

  • Christian Böhm, 1. Vorsitzender, Deutscher Werkbund Bayern e.V.
  • Irene Burkhardt, Burkhardt | Engelmayer Landschaftsarchitekten Stadtplaner PartG, Vorstandsmitglied Deutscher Werkbund Bayern
  • Andreas Eisele, Präsident BFW Bayern, Managing Partner Eisele Real Estate GmbH
  • Werner Frosch, Vorstandsmitglied, Deutscher Werkbund Bayern e.V.
  • Alexander Hofmann, Vizepräsident BFW Bayern, Vorstandssprecher Baywobau Immobilien AG
  • Helmut Schiedermair, Städtebauliche Entwicklungen
  • Robert Hösle, Behnisch Architekten
  • Alois Juraschek, Architekt
  • Prof. Dr. Matthias Ottmann, Vizepräsident BFW Bayern, Geschäftsführer Urban Progress GmbH
  • Prof. H.P. Ritz Ritzer, Architekt und Stadtplaner, bogevischs Büro Architekten und Stadtplaner GmbH
  • Karin Sandeck, Ministerialrätin, Oberste Baubehörde im Bayerischen Staatsministerium des Innern, für Bau und Verkehr
  • Helmut Schiedermair, Ehrenvorstand BFW Bayern, Städtebauliche Entwicklungen & Wohnungsbau
  • Matthias Schmuderer, Geschäftsführer, enerbasics

 

Mehr zum Wortlaut des Ministers erhalten Sie über den Link auf seine Webseite:

https://www.joachimherrmann.de/lokal_1_1_3272_Preisverleihung-fuer-Qualitaet-im-Wohnungsbau.html

 

Teilen Sie diesen Beitrag: